Home > Handy Tarife > Zum iPhone 3G S bei T-Mobile upgraden

Zum iPhone 3G S bei T-Mobile upgraden

11. Juni 2009

Viele Leute regen sich über die Vertragsablösesummen für Bestandskunden des iPhones auch. Doch eigentlich handelt es sich doch hier nicht um einen Spezialfall. Wenn bei Samsung, HTC oder Nokia ein neues Handy bzw. ein Nachfolgermodel auf den Markt kommt, erwartet man in der Regel auch nicht, dass man gleich das neue Modell bekommt – vielleicht sogar umsonst? Vertragshandys sind immer subventioniert und wenn man schon vorher die Vertragsbedingungen ändern möchte, muss man eine Ablösessumme zahlen, eigentlich etwas ganz normales.

Besitzer eines iPhone 3G werden wie bereits im Vorjahr ihren bestehenden Vertrag ablösen können. Seit dem 11. Juli 2008 ist das 3G erhältlich, d.h. keiner der momentanen Besitzer kann seinen Vertrag bereits unter normalen Umständen verlängern.

Damals hat man 15 Euro pro Monat für den restlichen Vertrag verlangt. Die Ablöse-Summe für das iPhone 3G S müsste sich in diesem Rahmen bewegen, bestätigte Telekom-Sprecher Alexander von Schmettow.

Im Glücksfall dürften damit 180 Euro (12×15 Euro) Mehrkosten auf wechselwillige iPhone-Kunden zukommen, die das 3G-Modell ab dem 11. Juli erworben haben – je später, desto entsprechend mehr.

Doch es haben sich auch einige Bediungen geändert. Beispielsweise wurde die kostenlose Doppel-Sim-Nutzung aufgehoben. Wer also die komfortable iPhone Daten Flatrate auch mit dem Laptop verwenden möchte, muss jetzt draufzahlen. T-Mobile hatte die iPhone Complete Tarife dahingehend schon im Februar 2009 angepasst. Jetzt muss man einen seperaten Vertrag für das mobile Surfen abschließen.

Wer also tatsächlich wechseln möchte, der verliert auch die kostenlose Multi-Sim-Nutzung, sofern man seinen Vertrag vor Februar 2009 abgeschlossen hat.

Zu den iPhone 3G S Tarifen.


Handy Tarife

  1. Bisher keine Trackbacks